Fachverband Energie- und Gebäudetechnik

Wir sind Mitglied des FEG Deutschland.

Wissenswertes

Hier finden Sie interessante Artikel und Neuigkeiten.

Elektroanlagen-Kontrolle

Sicherheit und Energieeffizienz vom Elektrofachbetrieb.

 

KfW-Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss“

Zuschüsse in einer Höhe von bis zu 30.000 Euro pro Wohneinheit können Immobilieneigentümer erhalten, die vorhaben, ihren Wohnraum energetisch zu sanieren, oder Käufer, die sanierten Wohnraum als Ersterwerber kaufen möchten. Der Vorteil des Förderprogramms "Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss" ist dabei, dass es sich mit anderen Fördermitteln verbinden lässt, die über die KfW-Programme aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm und dem "Anreizprogramm Energieeffizienz" (APEE) des Bundes finanziert werden. Ist dies der Fall, beträgt die Höhe des Zuschusses jeweils 15 Prozent der als förderungswürdig erachteten Kosten. Neben den Maßnahmen, die zum Erreichen des KfW-Effizienzhaus-Standards führen, werden auch einzelne Bau- und Einbaumaßnahmen gefördert. Dazu zählen unter anderem Wärmedämmungen im Bereich von Wand-, Decken- und Dachflächen, der Einbau neuer Fenster oder Außentüren oder auch die Erneuerung oder Optimierung von Heizungs- oder Lüftungsanlagen. Im Zuge dieser Erneuerungsmaßnahmen müssen jedoch bestimmte Minimalanforderungen erfüllt werden.